THW-Halberstadt präsentiert neuen Teleskoplader bei Berufsfindungsmesse

Halberstadt, 08.09.2018 – die Fachgruppe Räumen des THW-Ortsverbandes Halberstadt freut sich über ein neues „Familienmitglied“. Der Teleskoplader vom Typ Dieci 40.14 löst den in die Jahre gekommenen Radlader ab. Das moderne Bergeräumgerät steht den anfordernden Bedarfsträgern der örtlichen Gefahrenabwehr des Landkreises Harz und darüber hinaus ab sofort als neue Einsatzoption zur Verfügung. Heute wurde er erstmals im Rahmen einer öffentlichkeitswirksamen Präsentation vorgestellt.

Schauplatz für das Modell italienischer Herkunft war die 37. Berufsfindungsmesse der Agentur für Arbeit Halberstadt, zu der 18 Helferinnen und Helfer des THWs das zentrale Thema „Hochwasserschutz und Deichverteidigung“ präsentierten und offensiv um Verstärkung in den eigenen Reihen warben.

Der 112 PS-starke wendige Teleskoplader verfügt serienmäßig über eine schwenkbare und ausziehbare Arbeitsbühne mit Platz für bis zu 3 Helfer. Er ist geländegängig durch Allradantrieb, lässt aufgrund spezieller Lenkungsarten das Arbeiten auf engstem Raum zu und steht dabei sicher und fest verankert dank ausfahrbarer Front-Pratzen. Die Fahrzeugneuanschaffung überzeugt jedoch nicht nur durch diese technischen Details sondern in erster Linie durch die maximale Höhe. Bis auf 13 Metern kann der Teleskoparm ausgefahren und in luftiger Höhe mit einer maximalen Last von
4 Tonnen gearbeitet werden. Sicherungsmaßnahmen sind dadurch mit weitreichendem Abstand zum Hindernis bequemer durchzuführen. Außerdem erhöht ein Kamerasystem die Sicherheit beim Fahren und Steuern, während eine Klimaanlage das Arbeiten bei hohen Temperaturen erträglich macht. Mit der 4-in-1 Schaufel und der Palettengabel bleiben die klassischen Räumaufgaben wie das Beräumen und der Umschlag von Schüttgütern als bisheriges Leistungsspektrum erhalten.

Rund 30 Millionen Euro wurden im Jahr 2017 durch den deutschen Bundestag für die Modernisierung der gesamten THW-Fahrzeugflotte bereitgestellt. Damit verbessert sich nicht nur die Einsatzfähigkeit, sondern macht es das THW attraktiver. Insgesamt 33 Teleskoplader bestellte das THW. Die ersten Musterfahrzeuge wurden bereits im vergangenen Jahr auf Herz und Nieren getestet und einer ausführlichen Erprobung im zentralen Ausbildungszentrum in Hoya unterzogen bis sie nach und nach ausgeliefert wurden. Umso mehr freuen sich die beiden verantwortlichen Kraftfahrer der Fachgruppe Räumen, Nico Bolewski und John Harder, heute über ihren Zuwachs und die erste Vorführung in der Öffentlichkeit.

Technische Daten:

Hersteller: Dieci, Modell: Icarus 40.14, Baujahr: 2017
Höchstgeschwindigkeit: 40km/h; Gewicht: 10,7 Tonnen
Länge: 6,2 m, Breite: 2,4 m, Breite über Pratzen: 3,3m, Höhe: 2,5m Watttiefe: 0,5 m
Maximale Höhe: ausfahrbarer Teleskoparm bis zu 13 m
Lenkung: Vorderrad, Allrad, „Hundegang“
Maximale Pratzenlast: 8.000daN (~8t) je Pratze
Maximale Hubhöhe: 13,4m; Maximale Nutzlast: 4.000kg

Besonderes Zubehör:
Arbeitsscheinwerfer, Standheizung, Klimaanlage, 3 Kameras, druckloser Rücklauf, drei doppelt wirkende Steuerkreise am Geräteträger, LED-Rundumleuchte umschaltbar gelb/blau, Tonfolgeanlage, Halterung für Atemschutzgerät in der Kabine, Rangiermaul, 4-in-1-Schaufel mit Füllmenge von 1 m3, Hubarbeitskorb für 3 Personen plus Gegenstände bis max. 800 kg

Bericht/Fotos: Sandra Pampus / THW Halberstadt

Die Bildrechte liegen beim THW. Die Weiterverwendung der Fotos und Texte für eine Veröffentlichung über das THW sind unter Angabe der Quelle gestattet.