THW-Einsätze im Rotwildgehege des Tiergarten Halberstadt

Samstag, 27.04.2019: Hangsicherung im Rotwildgehege

Im Rahmen des Frühjahrsputzes hat der THW Ortsverband Halberstadt einen Einsatz im Tiergarten durchgeführt. Vorbereitend wurden bereits am 16. März während eines Einsatzes die Zufahrten und Wegungen des Tiergartens beräumt. Das Hirschgehege war seit dem schweren Sturm Friederike im Januar 2018 in einem sehr desolaten Zustand. Aus diesem Anlass baten wir, das Team des Tiergartens, das THW um Unterstützung beim Aufräumen des Geheges sowie bei der Sicherung des dortigen Hanges. Nach einer Begehung vor Ort übernahm das THW diese schwierige Aufgabe und plante beide Einsätze.

Das THW hat ganze Arbeit geleistet. Mit insgesamt 20 Kameraden und Kameradinnen wurden Holzstämme gesägt, vorbereitet und als Hangsicherung in das Gehege integriert. Abschließend wurden die Stämme mit Moniereisen gesichert. Der ganze Einsatz dauerte etwa 7 Stunden.

Das Team des Tiergartens möchte sich für die Unterstützung im Hirschgehege sowie für alle vorangegangenen Einsätze im Tiergarten herzlich beim THW und besonders dem Ortsverband Halberstadt bedanken.

Samstag, 04.05.2019:  – 70 Mann und 20 Fahrzeuge für 3 verkeilte Bäume

Am Samstag hatte das THW erneut einen Einsatz im Tiergarten Halberstadt. Mit über 70 Mann und knapp 20 Fahrzeugen rückten Freiwillige des THW der Ortsverbände Halberstadt, Clausthal-Zellerfeld, Quedlinburg, Oschersleben und Haldensleben, sowie Kräfte der DLRG Ortsgruppe Halberstadt und der Freiwilligen Feuerwehr Halberstadt an. Dieses Großaufgebot war nötig, um drei gekippte, ineinander verkeilte Bäume im Tiergarten zu sprengen, welche mit herkömmlichen Mitteln via Kettensäge nicht zu beseitigen waren. Die Bäume standen unter extremer Spannung.

Zuvor gab es mehrere Erkundungen und Vorbereitungen, um die Gefahr, die von diesen drei Bäumen ausging, zu erkennen und deren Beseitigung unter diversen Sicherheitsaspekten für Mensch und Tier zu planen. Nach etwa 50 Stunden Vorbereitung über mehrere Wochen war es am 4. Mai um 9:03 Uhr dann soweit und die drei Bäume wurden erfolgreich gesprengt. Alle Tiere, Kameraden und Helfer sind wohlbehalten und Tiergartenleiter David Neubert dankt allen eingesetzten Kräften der ehrenamtlichen Hilfsorganisationen (THW; DLRG und der FFW) für ihre tatkräftige Unterstützung. Ein besonderer Dank geht an die Aufsichtsperson des Landesverbandes Berlin, Brandenburg, Sachsen-Anhalt und an die Kameraden der Fachgruppe Räumen/Sprengen des THW Ortsverband Clausthal-Zellerfeld für ihre fachliche Unterstützung.

Text: Tiergarten Halberstadt/ David Neubert; Ergänzungen Sandra Pampus
Fotos folgen